Living-Colors-Lampen ins Hue-Setup integrieren

Written by Kay Büchmann. Posted in Smart-Home

Das Hue Beleuchtungssystem  von Philips wird stetig erweitert. Ergänzend zu den anfangs eingeführten LED-Lampen mit E27-Fassung gibt inzwischen ja auch eigenständige Stimmungslampen, Leuchtbänder und neuerdings Leuchten mit GU10-Sockel. Aber damit nicht genug, man kann auch beim Zusammenspiel zwischen Hue und den bereits längere Zeit erhältlichen Living Colors von Philips viel Spaß haben und dabei noch Geld sparen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Einbindung in ein bestehendes Hue-Setup ist die Tatsache, dass es sich um Living-Colors-Leuchten der zweiten Generation handelt. Ihr erkennt dies an der kreisrunden Fernbedienung, die im Lieferumfang enthalten ist (bei der Vorgängergeneration war die Fernbedienung oval). philips-remote Das coole an der Integration von Living Colors ist, dass ihr die Lampen zumindest teilweise nicht nur günstiger kaufen könnt (die Bloom gibt es derzeit beispielsweise für rund 20 Euro weniger als die Hue-Version), sondern zudem noch eine Fernbedienung mitbekommt, die sich ebenfalls in euer Hue-System einbinden lässt. Wir haben das Ganze mit einer Living Colors Aura ausprobiert. Dieser „Hack“ ist zwar inoffiziell, funktioniert bei uns aber einwandfrei. Um das Ganze einzurichten, müsst ihr lediglich die Anleitung hier im Video Schritt für Schritt befolgen. Achtet darauf, dass ihr die „I“-Taste beim Anlernen der Lampen lange genug haltet und lasst sie nicht los, bevor die jeweilige Lampe zu blinken aufhört. Kleine Anmerkung: Bei mir hat die Integration tadellos geklappt, da ich den Button zum Anlernen wirklich extrem lange gehalten habe. Also dreimal blinken und nochmal etwa 10-20 Sekunden halten…  

Tags:, , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren